"Engel-Scheune" (Friedrichstraße)

In Vaihingen steht im Moment die denkmalgeschützte Scheune (Teil des sogenannten Engelgeländes Graben-/Friedrichstraße) auf dem Prüfstand. Der Investor, der das Engelgelände gekauft hat, möchte die Scheune gerne abreißen. Einer Reihe von Vaihinger Vereinen und Gruppierungen ist die historische Bedeutung der alten Scheune jedoch wichtig, man möchte sie als Schmuckstück und historische Besonderheit erhalten. Letztendlich wird das Denkmalamt entscheiden. In der Veranstaltung wird mit Vorträgen und der Ausstellung "Scheune sucht Freund" des Landesamts für Denkmalpflege BW aufgezeigt, wie alte Scheunen sinnvoll ausgebaut und genutzt werden können.  DIVaN e.V. ist Mitveranstalter, da es hier um einen wesentlichen Entscheidungsprozess in unserer Demokratie geht. Wir finden es wichtig, dass die Vaihinger Einwohner*innen sich im Vorfeld qualifiziert über das Objekt informieren und sich eine eigene fundierte Meinung bilden können.

Denkmalgeschützte Scheune in Vaihingen von Abriss bedroht

Foto: Reinhard Wahl

Ein weiteres Stück Flair und Stadtgeschichte Vaihingens soll dem Bagger zum Opfer fallen. Wohnbau Oberriexingen hat das sogenannte Engelgelände zwischen Graben- und Friederichstraße gekauft und will nun die Scheune abreißen. Sieben Vaihinger Vereine und Initiativen, darunter auch DIVaN e.V. haben sich zusammengetan, um mögliche Alternativen in den Raum zu stellen. Hierfür haben sie den  Vorsitzenden des Vaihinger Geschichtsvereins und Mitglied des Stadtteilausschusses (Bündnis 90/Grüne) Reinhard Wahl  beauftragt, eine ausführliche Stellungnahme zu erstellen, die Sie hier herunterladen können. Bilden Sie sich eine eigene Meinung!

Stellungnahme Engelsche Stallscheune 03.
Adobe Acrobat Dokument 565.1 KB

Bürger-Investor-Dialog der Fa. Wohnbau Oberriexingen            am 21.10., 18 - 20 Uhr, Friedrichstraße 20, Vaihingen

Die Wohnbau Oberriexingen lädt zum Dialog über das Engelgelände ein. Die Anzahl der Plätze ist auf 100 begrenzt. DIVaN begrüßt die Einbindung der Bürger*innen ausdrücklich und wird vertreten sein. Bei Interesse melden Sie sich bitte hier an: info@wo-hnen.de.

Presseberichte zur Engelscheune

Bericht vom 5.9.19
Scheune_Engel.jpg
JPG Bild 58.3 KB