Demokratiekränzle 10. Mai 2014 - "Demokratie neu denken" (Teil 1)

Die Initiative "Mitmachen ohne mitzuspielen (Gläserne Urne)", Stuttgart, und DIVaN e.V. haben nach Vaihingen/Enz eingeladen um über alternative Demokratiemodelle zu diskutieren  und sich mit anderen Gruppierungen und Menschen zu vernetzen, die unserer gegenwärtigen repräsentativen Demokratie kritisch bis skeptisch gegenüberstehen und der allgemeinen Politikverdrossenheit auf verschiedene Weise begegnen.

 

Im angenehmen Ambiente des Gasthauses "Zum Engel" waren VertreterInnen und Einzelpersonen von 5 verschiedenen Gruppierungen zusammengekommen: Neben den Gastgebern "Gläserne Urne" und DIVaN waren Vertreter der Partei mit dem Namen NEIN!-Idee  (oft fälschlicherweise "Nein-Partei" genannt), der FAU ("Freie Arbeiter- und Arbeiterinnen-Union", die sich selbst auch als "anarchosyndikalistische Gewerkschaft" bezeichnet) sowie vom Stuttgarter "BürgerInnenparlament" und der Initiative "StattGarten", Ludwigsburg der Einladung gefolgt. Unter dem Motto »Demokratie neu denken« wurde über Lobbyismus, heimliche Eliten, Parlamentarismus, Wahlen, Parteien und alternative Demokratie- und Herrschaftsvorstellungen diskutiert.
Trotz der recht verschiedenen Ansätze gab es auch viele Berührungspunkte und die gemeinsame Diskussion wurde allgemein als befruchtend erlebt. Man war sich einig, dass die Vielfalt der Ansätze, die immer auch die unterschiedlichen Denkansätze und Bedürfnisse der Einzelnen widerspiegelt, nicht ausschließend, sondern eher als Ergänzung erlebt wird.
Der Wille zu konstruktiver Kritik war durchweg spürbar. Wie kann der Volkeswille wieder gestärkt werden, welches sind bessere Lebenskonzepte (z. B. Graswurzelbewegung, regionale selbstbestimmte Projekte usw.) und wie können die alternativen Ideen einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. "Das Schwierigste für uns alle ist, bei den unzufriedenen Wählerinnen und Wählern ein Bewusstsein dafür zu schaffen, dass Demokratie weit demokratischer sein kann als das, was wir kennen", so Konrad Nestle von der Gläsernen Urne.

Hier wollen die Initiativen zukünftig stärker an einem Strang ziehen und sich gegenseitig unterstützen. Im Herbst ist bereits ein nächstes Treffen angesetzt: Demokratiekränzle 2.0 - wieder hier in Vaihingen/Enz.

Weitere Information über die einzelnen Gruppierungen gibt es hier:

BürgerInnenparlament Stuttgart

Freie Arbeiter- und Arbeiterinnen Union

Gläserne Urne

Nein!-Idee

StattGarten, Ludwigsburg